Nehmen Sie Zahnfleischentzündungen ernst!

Parodontitis wird durch plaquebildende Bakterien verursacht, die Entzündungen am Zahnfleisch und am Zahnbett hervorrufen. Da diese Erkrankung schmerzfrei abläuft, reagieren viele auf die ersten Anzeichen gar nicht. Zunächst ist nur das Zahnfleisch entzündet. Im weiteren Verlauf können sich aber immer tiefere Zahnfleischtaschen bilden, die zu Zahnlockerungen, Zahnwanderungen und letztlich zum Zahnverlust führen.

Und nicht nur das - die Bakterien belasten den gesamten Organismus und erhöhen nachgewiesenermaßen das Risiko für Frühgeburten, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Parodontologische Schwerpunktpraxis

Als parodontologische Schwerpunktpraxis behandeln wir eine bestehende Parodontitis nach aktuellen wissenschaftlichen Standards - schmerzarm und minimal-invasiv. Durch regelmäßige Teilnahme an hochwertigen Fortbildungsveranstaltungen und als Mitglied im Study Club Parodontologie kann Zahnarzt Alexander Barz eine erstklassige Parodontal-Behandlung gewährleisten.

Gute Heilungsaussichten bei frühzeitiger Behandlung

Wenn die Erkrankung in einem frühen Stadium diagnostiziert wird, bestehen gute Heilungschancen. Für die exakte Diagnose messen wir mit einer speziellen Sonde den Parodontal Screening Index (PSI). Die individuelle Therapieauswahl ist abhängig vom Schweregrad der Parodontitis, den der Index anzeigt.

Ziel ist in jedem Fall, die Anzahl der Bakterien, die Zahnfleisch, Knochen und Zähne schädigen, drastisch zu senken. Dank moderner Ultraschalltechnik (Slim-Line) und PerioFlow® können wir bei etwa 90% der Behandlungsfälle auf chirurgische Eingriffe verzichten.

Schonende Laserbehandlung

Mit einer photoaktivierten Lasertherapie desinfizieren wir Zahnfleischtaschen schmerzfrei und schonend. Die Abtötung der Keime ist sehr effektiv und nachhaltig.

Prophylaxe schützt vor Parodontitis

Als wirksamen Schutz vor Parodontitis und auch für den langfristigen Erfolg nach einer Parodontitis-Behandlung empfehlen wir die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung.

PerioChip®

Der PerioChip® kann die Parodontitis-Behandlung unterstützen. Er wird in die durch die Parodontitis entstandenen Zahnfleischtaschen eingesetzt und gibt über einen Zeitraum von etwa 7 Tagen Chlorhexidin frei. Dieser Wirkstoff bekämpft die Bakterien somit genau dort, wo sie auftreten.

Flash-Intro

Haben Sie ein erhöhtes Parodontitis-Risiko? Lesen Sie in der Patienteninfo, welche Anzeichen Sie beachten sollten und wer besonders gefährdet ist.

Plastische Zahnfleischkorrekturen

Um den ästhetischen Gesamteindruck zu optimieren oder die Stabilität der Zähne zu verbessern, setzen wir auch regenerative und plastische chirurgische Verfahren ein.

Freiliegende Zahnhälse und verloren gegangene Gewebestrukturen können so abgedeckt werden.

Wir beraten Sie gern.